MPS-zertifiziert

 

Dieses Prüfsiegel gilt für unsere Topfzwiebelproduktion. MPS ist die Abkürzung für "Milieu Plan Sierteelt", auf deutsch: Umweltschutzplan für die Zierpflanzenzucht. Ziele sind unter anderem die Senkung der eingesetzten Chemikalienmengen, etwa bei der Desinfektion, der sparsame Umgang mit Energie und die fachgerechte und sortenreine Entsorgung von Abfällen. In verschiedenen Bereichen können Punkte gesammelt werden, die zu einer Bewertung führen. Eine Punktzahl in der höchsten Kategorie führt zur Einstufung in die Klasse MPS-A+, in die auch unser Unternehmen eingestuft ist.

 

Mehr über MPS finden Sie unter:  www.my-mps.com

 

 

Keine schwarzen Transportplatten  und Töpfe

Schwarze Kunststofftöpfe und -transportplatten sind am billigsten, aber auch am schwierigsten zu recyceln und werden daher in den meisten Fällen im Abfallstrom verbrannt. Aus diesem Grund verwenden wir diese Farbtöpfe und -platten nicht mehr und akzeptieren die zusätzlichen Anschaffungskosten (ca. 5%) für Topffarben, die leicht recycelbar sind.

 

Desinfektion von Blumenzwiebeln

Bis zum letzten Jahr wurden fast alle Blumenzwiebeln desinfiziert, um Krankheiten zu vermeiden, nachdem diese in Töpfe gepflanzt wurden. Dies sind alles gesetzlich zulässige Mittel. Letztes Jahr haben wir uns erneut kritisch mit diesem Thema auseinandergesetzt und in Absprache mit unserem Berater beschlossen, die Desinfektion auf Narzissen zu beschränken. Die anderen Blumenzwiebeln werden vor dem Pflanzen nicht mehr desinfiziert. Um zu verhindern, dass wir mehr Ausfälle haben, müssen wir uns die von uns gekauften Blumenzwiebeln noch genauer ansehen.

 

Abfalltrennung

Alle unsere Abfälle werden selbstverständlich getrennt. Das betrifft organische Abfälle, Holz, Papier / Pappe und Restmüll. Diese werden in getrennten Abfallströmen entsorgt.